Brasilien ist bekannt für Karneval, Samba und Lambada. Aber der meistgetanzte Paartanz ist Forró, der ursprünglich aus dem Nordosten des Landes stammt. Forró ist ein populärer Tanz und ein ausgelassenes Tanzfest zugleich; leicht zu lernen und schön anzusehen begeistert er mit seinen fließenden Bewegungen zu lebendiger Musik. Forró wird auf sehr sinnliche Art getanzt, denn charakteristisch ist die enge Tanzhaltung, bei der man sich aneinandergeschmiegt im Rhythmus der Musik bewegt. Traditionell wird Forró Musik in einem Trio gespielt, zu dem ein Akkordeon, eine Triangel und eine Zabumba - eine spezielle Trommel - gehört. Mittlerweile wird Forró aber auch von größeren Bands mit den unterschiedlichsten Instrumenten gespielt, von E-Gitarre bis zur klassischen Querflöte.

Lust mitzutanzen?

Wir freuen uns über jeden neuen Tänzer, den wir bei uns willkommen heißen können. Ob zum Kurs, zum freien Tanzen, zu den Workshops oder Parties – du bist jederzeit bei uns willkommen. Komm einfach unverbindlich zu einem unserer Tanzstunden vorbei oder nimm Kontakt zu uns auf.

Einfach mal reinschnuppern?

Das Freie Tanzen bietet einfach Freude am Tanzen. Und die Möglichkeit, auszuprobieren, ob Forró etwas für dich ist. Unverbindlich und kostenlos. Komm einfach vorbei und probier dich aus.

Komm vorbei!

Da den meisten Europäern „Forró“ noch ein unbekannter Begriff ist, kannst du zum einmaligen Schnuppern kostenlos und unverbindlich vorbeikommen und dich wenn es dir gefallen hat, direkt für die Kurse anmelden oder unserem Verein beitreten. Sprich das am Besten mit unserer Kursleiterin Valeria ab. Partner musst du keinen mitbringen, du bist auch alleine bei uns willkommen.